Save the Date

Der 6. IT-Sicherheitstag Mittelstand, die Fachkonferenz für Datenschutz, Informations- und IT-Sicherheit im Zeitalter der Digitalisierung
findet am 14.09.2017 in Berlin statt.
Also: Termin bereits jetzt vormerken! 14. September 2017
Genaueres zu Ort und Ablauf finden Sie demnächst unter www.it-sicherheitstag-mittelstand.de
 

Security Forum 2017 Save the Data

Das Security Forum an der Technischen Hochschule Brandenburg war auch in diesem Jahr wieder eine erfolgreiche Veranstaltung.
 

In interessanten Vorträgen wurde unter anderem über datenschutzrechtliche Bedenken gesprochen, die in naher Zukunft vor allem mit der weiteren Digitalisierung der geschäftlichen Prozesse einhergehen.
 

Fast jede Handlung, ob nun Privat oder Geschäftlich, erzeugt in der heutigen Welt Daten. Diese werden unter anderem dazu benutzt, die Kunden oder auch unser eigenes Geschäft noch besser kennenzulernen. Um Prozesse zu optimieren speichern wir mehr und mehr Daten. Daraus sollen nützliche Zusammenhänge und Schlüsse in Bezug auf das geschäftliche Wirken und Handeln gezogen werden. Dieser eigentlich sehr positive Nutzen der Daten kann aber auch sehr gefährlich für Staaten und Gesellschaften werden.
 
Bereits heute gibt es Organisationen, die diese massenhaft gespeicherten und ausgewerteten Daten für Vorhersagen und Manipulationen nutzen. Da es keine Global gültige Gesetzgebung zum Datenschutz gibt, laufen wir Gefahr, dass eben diese Daten auch in Zukunft ohne unsere Zustimmung gespeichert, ausgewertet und manipulativ genutzt werden.
 
Sehr aufschlussreich waren die in den Vorträgen aufgezeigten Cyberattacken aus den zurückliegenden Jahren, die sehr detailliert analysiert und ausgewertet wurden.
Auch die Statistiken des BSI über die ansteigende Zahl sowie die zunehmende Qualität der Angriffe in Deutschland, Europa und der Welt waren informativ.
Wegen der immer enger werdenden Vernetzung der Systeme unter anderem im Zuge der Digitalisierung, wird der Schutz der Systeme und Infrastrukturen immer wichtiger.
 
 

Security Forum 2017 am 19.01.2017

Das Team der TELCO TECH GmbH läd Sie zum Security Forum am Donnerstag, 19. Januar 2017, an die Technische Hochschule Brandenburg ein.
 
Das Thema „Save the Data“ spannt den Bogen von der Fragestellung „Wie viele Daten wollen wir preisgeben?“ über Cybersecurity im digitalen Zeitalter bis hin zum Schutz kritischer Infrastrukturen.
 
Als Hersteller von HighEnd Security-Systemen und erfolgreicher IT-Security-Consultant, beteiligt sich die TELCO TECH in diesem Jahr am Security Forum der Technische Hochschule Brandenburg.
 
Herr Schulz, Geschäftsführer der TELCO TECH GmbH referiert zum Thema „IT-Sicherheit angesichts zusammenwachsender Steuerungsnetze?“
In seinem Vortrag geht er auf die Gefahren bei zunehmender Vernetzung von Steuerungssysteme ein und erläutert, mit welchen Sicherungsmaßnahmen Steuerungsnetze künftig zuverlässig betrieben werden können.
 
Weiter Informationen zur aktuellen Agenda und zu Anmeldungen erhalten Sie auf:
 
https://www.security-management.de/security-forum-2
 
 

Auch 2017 zur IT-Sicherheit!

Das Team der TELCO TECH wünscht allen Partnern und Kunden einen guten Start in das Jahr 2017!
 
Gemeinsam wollen wir auch in diesem Jahr daran arbeiten, dass die Sicherheit IT-technischer Systeme weiter verbessert wird. Mehr und mehr kommt es darauf an die Systeme so abzusichern, dass deren Kompromittierung erheblich erschwert bzw. quasi fast unmöglich gemacht wird. Darin sehen wir auch in den kommenden Jahren unsere besondere Herausforderung in Vertrieb, Entwicklung und Support und das auch in Zukunft ohne Hintertüren!
 
Ihr TELCO TECH Team, denn
Wir wissen, Ihr Wissen zu schützen!
 
 

...und wieder die Vorratsdaten- speicherung

Der EuGH urteilte heute: Eine anlasslose Vorratsdaten- speicherung ist grundrechtswidrig.
 
Unter Bezug auf aktuelle Meldungen vom heutigen Tag (21.12.2016) hat der Europäische Gerichtshof eine weitreichende Vorratsdaten- speicherung in seinem Urteil für rechtswidrig erklärt.
Eine allgemeine und unterschiedslose Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten sei mit EU-Recht nicht vereinbar, urteilten die Luxemburger Richter (Rechtssachen C-203/15 und C-698/15). Den Rahmen zur Vorratsdatenspeicherung bildet in Deutschland das Gesetz „ … zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten“ Für mich jedenfalls bleibt es immer noch bei meinem „NEIN“ zur Vorratsdatenspeicherung und denken Sie auch im neuen Jahr daran: „Wir wissen, Ihr Wissen zu schützen“
 
Ihr Bernd Schulz
 
 

Seiten









Finden Sie uns auf...

Find us on FacebookFind us on Twitter